Bodensee-Wellness: die perfekte Auszeit

Bodensee-Wellness: die perfekte Auszeit

Bodensee-Wellness: die perfekte Auszeit

Die Seele baumelm lassen, vor der Tür die Weiten des, zwischen Bergen eingebetteten, Bodensees und im der Gedanke im Kopf, dass ein Tag voller Entspannung, Massagen und Anwendungen vor einem liegt. Das klingt nach einem nahezu perfekten Wochenende um die Akkus wieder zu laden. Ich bin ein Wochenende im 4 Sterne Wellnesshotel Sentido Seehotel Kaiserstrand in Lochau bei Bregenz gewesen und möchte meine Erfahrung hier teilen.

 

Meine Suche nach dem perfekten Hotel

Bei der Suche nach einem passenden Hotel für ein enspanntes Wochenende, habe ich mir eine Vielzahl moderner, gemütlicher, teurer und preiswerter Hotels im Internet angesehen. Die Herausforderung bestand jedoch auch darin eine Unterkunft zu finden, welche nicht primär Skifahrer anspricht und gut mit dem Auto von München aus erreichbar ist. Si bin ich über die Seite thomascook.de auf das Hotel Sentido Seehotel Kaiserstrand gestoßen.
Meine Wünsche nach Wellness- und Massageanwendungen konnten erfüllt werden…

 

Das Hotel

Ein sonniger Freitag, Feierabend, Koffer gepackt – es war soweit: das Wellnesswochenende stand unmittelbar vor der Tür.
Nach rund zwei Stunden Fahrt sind wir am späten Nachmittag bei Dauerregen in Lochau angekommen.
Das Hotel hat uns mit hellen, freundlichen Farbtönen und einem großzügigen Eingangsbereich empfangen.
Die freundliche Dame an der Rezeption wickelte den Check-In zügig ab, frage weder nach Pässen noch einer Kreditkarte – sehr angenehm! Stattdessen nahm sie sich Zeit um die Einrichtungen und das kulinarische Angebot im Haus zu erläutern.
Zu den Annehmlichkeiten zählt das Halbpensionsrestaurant, ein à la carte Bereich, einen abgetrennten Wellnessbereich mit Pool und Cardioraum, eine Cafébar welche am Abend zur Hotelbar wird und ein überdachter Steg vor dem Hotel, welcher im Sommer als Strandbad und an Winterwochenenden zu Café und Kuchen einlädt.
Für alle Raucher: noch darf in Österreich geraucht werden. Selbstverständlich wird demnach auch eine Bar angeboten, in welcher der Abend rauchenderweise ausklingen kann.

 

Die Zimmer

„Zimmer 225 im 2. Stock mit Seeblick. Die Aufzüge befinden sich gleich hinter Ihnen, gegenüber der Rezeption“.
Zu der gebuchten Kategorie und dem Zimmer braucht man nicht viel zu sagen. Modern und freundlich eingerichtet, helle Braun- und Beigetöne dominieren das Gesamtbild.
Neben einem Doppelbett, einem kleinen Tisch mit Stuhl und einem Sessel fanden wir einen geräumigen Kleiderschrank, eine Gepäckablage sowie einen Flachbildschirm als TV in dem Zimmer vor.
Sehr gut hat uns gefallen, dass Bad und Toilette getrennt waren und auch hier nicht ein Staubkorn, Kalkrest oder Fleck zu finden war. Ich buche auch das nächste Mal wieder das Zimmer mit Seeblick. Vor dem Hotel führt zur Strasse eine Bahnlinie, welche man in den Seeblickzimmern nicht hört.

zimmer

 

Das Wellnessangebot vom Sentido Seehotel Kaiserstrand

Wer sich das Sentido Seehotel Kaiserstrand für einen Wellnessaufenthalt ausgesucht hat, wird sicherlich nicht enttäuscht. Der Wellnessbereich ist, laut eigener Angabe, rund 900m² groß und bietet neben einem beheizten Innenpool mit Seeblick und einem Cardio-Bereich einen geplegten Saunabereich. Dieser umfasst eine Bodensee-Sauna mit Seeblick, Finnische Sauna,  Dampfbad sowie eine Infrarotkabine. Nach einem der zahlreichen Massagen oder Anwendungen lädt der Ruheraum zum entspannen ein. Bei angenehm warmen Temperaturen lässt es sich auf den Liegen und Tagesbetten entspannen um neue Kraft zu tanken.
Das Massageangebot des Hotel umfasst alles was das Wellness-Herz begehrt. Von der klassischen Ganzkörpermassage bis hin zu Ayurvedamassagen und Beautyanwendungen lässt die Liste keine Wünsche offen.
Der Masseur bei dem wir die Massagen hatten, hat uns nach der Massage Tipps gegeben wie man Verspannungen vorbeugen kann, was man über die Ernährung beeinflussen kann und wo genau die Schwachstellen im Körper sind. Ich war sehr begeistert, da ich zwar eine gute Massage erwartet habe, mehr aber auch nicht. Echt klasse!
Sollte man zu zweit sein, kann man sich eine Stunde auch teilen. So hatten wir beide je 25 Minuten, und man bauchte keine ganze Stunde nutzen und damit auch bezahlen.

Wellness Candle

Das kulinarische Angebot

Um ein wenig flexibel in der Abendgestaltung zu bleiben, haben wir den Aufenthal ausschließlich mit Frühstück gebucht. Das Buffet was einen morgens erwartet lässt einen schneller wach werden als man denkt. Eine abwechslungsreiche und kreative Gestaltung mit allem was ich von einem guten Frühstücksbuffet erwarte: verschiedene Brot- und Brötchensorten, die Auswahl von Käse und Wurst ist frisch und appetitlich angerichtet. Die verschiedenen warmen Speise wie Würstchen, gebackene Tomaten und Rührei gehört genauso dazu wie Cerealien, Joghurts und diverse Tee- und Kaffeespezialitäten. Ein Angebot was zum Schlemmen einlädt und bei welchem man gerne ein wenig sitzen bleibt.

Das Restaurant Wellenstein, wo auch das Frühstück serviert wird, verwandelt sich am Abend zu einem Feinschmeckertempel – mit meinen Worten ausgedrückt. Wir haben an unserem ersten Abend dort gegessen und waren sehr begeistert. Eine schmackhafte Auswahl an Speisen und erlesenen Weinen, aufmerksame Kellner und ein Ambiente das zum Verweisen einlädt. Unsere Barbarie Entenbrust war zart Rosa gebraten und vom Geschmack perfekt – die Nachspeise war nicht weniger gut. Alles in allem ein toller Abend!
Zum Ausklingen bietet sich die Hotelbar in der Lobby an.

Während der Wintermonate wird im Badehaus auf dem Bodensee zur Nachmittagszeit Kaffee und Kuchen verkauft. Mit Blick auf den See ein gutes Stück Kuchen und einen wunderbaren Kaffee genießen – auch das kann Wellness sein.

food

Über SENTIDO

Die Hotelmarke SENTIDO steht für Genuss und Wellness. Das Angebot richtet sich primär an Singles, Paare und kleine Familien die Wert auf Qualität, Service und eine abwechlungsreise, gehobene Küche legen. Die Hotelmarke gehört zum Thomas Cook Konzern.

Weitere Infos zu SENTIDO

 

Meine Tipps und Empfehlungen

Buche auf jeden Fall ein Zimmer mit Seeblick. Hier has Du Ruhe vor der Bahnstrecke vor dem Hotel.

Für Deinen Wellnessaufenthalt: auf jeden Fall lang genug im Voraus die Termine zur Massage oder Anwendung buchen. Wir waren mit ca. drei Wochen Vorlauf schon recht kurzfristig und haben die Termine nehmen müssen die noch frei waren.

Angebote auf www.thomascook.de

Angebote auf www.expedia.de

Bewertungen auf www.holidaycheck.de